"Der Werterhalt und die Stärkung unserer Stadt- und Ortszentren muss uns allen ein Anliegen sein."

 

Gerade kleine und mittlere Kommunen sehen sich dabei vor große Herausforderungen gestellt, z. B. aufgrund des demografischen Wandels oder wirtschaftlicher Not-
wendigkeiten. Die positive Entwicklung und qualitative Gestaltung des städtischen ebenso wie des ländlichen Lebensraums bedarf visionärer Kraft, fachlicher Kompetenz und nicht zuletzt finanzieller Unterstützung.

 

Mit dem Modellprojekt „Leben findet Innenstadt“ ist es in den vergangenen sechs Jahren gelungen, 99 bayerische Kommunen in ihrem Bestreben zu unterstützen, für die Bürgerinnen und Bürger, für die Wirtschaft und auch für auswärtige Gäste lebendig und attraktiv zu bleiben oder wieder zu werden.

 

Die Bayerische Architektenkammer hat das Projekt seit der ersten Stunde unterstützt. Sie wird sich auch weiterhin dafür einsetzen, dass Architekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplaner zu einem Ausgleich zwischen individuellen und gemeinschaftlichen Interessen beitragen und zugleich den Veränderungen der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Strukturen und Lebensbedingungen in Städten und Gemein-
den durch eine vorausschauende Planung Rechnung tragen.

 

Christine Degenhart
Präsidentin der Bayerischen Architektenkammer

 

Ansprechpartner:
Thomas Maria Lenzen 

Tel. 0 89 13 98 800

 

weiterführender Link zu den Beratungsstellen der Bayerischen Architektenkammer:
http://www.byak.de/start/beratungsstellen

 

Stand: Juli 2017