„Attraktive Stadtstrukturen und funktionsfähige Innenstädte sind ein Gewinn für alle Bürger, Gewerbetreibende und Immobilieneigentümer.“


Denn langfristige Leerstände von Geschäftsräumen führen zu einer Abwertung der Innenstädte und folglich zu einer schlechteren und einseitigen Versorgung der Bürger sowie einem Werteverlust der Immobilien. Das langjährige Engagement von Immobilieneigentümern – häufig in Zusammenarbeit mit bayerischen Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümervereinen – wird in vielfältigen Initiativen und Programmen wie beispielsweise "Leben findet Innenstadt - öffentlich-private Kooperationen zur Standortentwicklung" der Obersten Baubehörde oder dem Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm "Aktive Stadt- und Ortsteilzentren" unterstützt und gestärkt.

 

Hierbei arbeiten die öffentliche Hand und private Träger zusammen, um die Entwicklung des Standortes weiter zu fördern. Eine Initiative, die allen Bürgern in diesen Gemeinden zugutekommt. Dabei setzen der Bund und der Freistaat Bayern bewusst auf Eigeninitiative und Eigenverantwortung. Die Konzepte vor Ort werden gemeinsam von Städten und Gemeinden sowie Bürgern, Gewerbetreibenden und Eigentümern entwickelt. So können sich alle Beteiligten in ihrem Engagement wiederfinden, ihre Stadtstrukturen zu erhalten und weiterzuentwickeln. Dieses Konzept unterstützt Haus & Grund Bayern gerne. Denn nur die freiwillige und eigenverantwortliche Zusammenarbeit aller gesellschaftlichen Gruppen in den Städten und Gemeinden kann die gewünschten und notwendigen Ergebnisse bringen.


Dr. Ulrike Kirchhoff
Vorstand


Haus & Grund Bayern,
Landesverband Bayerischer
Haus- und Grundbesitzer e.V.

 

Ansprechpartnerin
Dr. Ulrike Kirchhoff
Telefon 089 540413311

 

Stand 2013